Die Heizungsfalle

Achtung an alle Katzenbesitzer, die in einer Neubauwohnung leben und deren Heizungen mit einem engmaschigen Gitter abgedeckt sind!

Katzen liegen, natürlich besonders in der kalten Jahreszeit, gerne an warmen Plätzen, so auch auf der Heizung. Unser Kater Kasimir hat wochenlang immer wieder auf der Heizung gelegen und gemütlich geschlafen, nie ist etwas passiert. Eines schönen Tages streckte er sich, drehte sich um, um sich auf den Kratzbaum zu begeben und zack! Da steckte einer seiner kleinen Zehen (wenn man es denn bei einer Katze so nennen kann; ich tue es einfach) in dem Heizungsgitter fest. Jeder, der das schon einmal mitansehen musste, weiß, wovon ich schreibe. Es ist einfach furchtbar.
Kasimir fauchte und schrie, dass uns das Blut in den Adern gefror. Und natürlich ließ er sich nicht helfen, obwohl wir es zu zweit versucht haben. Er zappelte wie ein Verrückter und fiel dann von der Heizung. Dass der Zeh sich dabei gelöst und Kasimir sich weder etwas gebrochen noch gezerrt oder gerissen hat, grenzt an ein Wunder.
Fest stand ab diesem Zeitpunkt jedenfalls: der Kater darf nie wieder ohne Schutz auf die Heizung.

Also, mal wieder ab in den Baumarkt. Abstandshalter gekauft. Je nach Breite der Heizung kosten diese ca. 10 – 12 Euro. Ein kleines Holzbrett in ungefährer Länge und Breite der Heizung dazu und damit nach Hause. Die Abstandshalter lassen sich ganz einfach an der Heizung festspannen und das Holzbrett mit zwei Schrauben befestigen. Eine Sache von ca. 10 Minuten und jetzt kann Kasimir wieder gefahrlos auf der Heizung schlafen 🙂

Abstandshalter Heizung Fertige Heizungsliege Gemütlicher Sitzplatz Sicherer Schlafplatz

Leave a Reply